Yoga ist für uns alle...
Certifikation Mark
 
  richtlinien zur zertifizierung

Seit dem ersten April 2005 ist der Begriff Iyengar® in Deutschland rechtlich geschützt.Der Berufsverband der Iyengar-Yoga-Vereinigung Deutschland vergibt als Hauptlizenznehmer so genannte Unterlizenzen an seine zertifizierten Mitglieder.

Das bedeutet, dass sich nur noch direkt durch B.K.S. Iyengar oder indirekt durch den Berufsverband Zertifizierte offiziell Iyengar® Yogalehrer/in nennen dürfen. Die Verwendung des Begriffs Iyengar® zum Beispiel in der Werbung für den Yogaunterricht ist nur den zertifizierten Lehrern/innen gestattet, die diese Markenunterlizenz besitzen.

Das vor vielen Jahren von B.K.S. entwickelte Zertifizierungssystem umfasst 5 Hauptstufen, Introductory, Junior Intermediate, Senior intermediate und Junior Advanced und Senior Advanced. Diese sind wiederum in Unterstufen unterteilt. Das offizielle Unterrichten von Iyengar® Yoga ist mit dem Introductory Level II Zertifikat möglich, das Ausbilden von Lehrern/innen erst ab dem Junior Intermediate Level III Zertifikat.

B.K.S. Iyengar will damit sicher stellen, dass die Qualität und korrekte Weitergabe seiner Methode durch die Lehrer/innen erhalten bleibt.

Ausführliche Informationen sind im Zertifikationshandbuch, das für 5,- Euro über die Geschäftsstelle angefordert werden kann, zu finden.

Die einzelnen Zertifizierungsgrade der Lehrer/innen in Deutschland können auf der Internetseite der Vereinigung nachgelesen werden:
www.iyengar-yoga-deutschland.de

Es gibt auch eine internationale Webseite, auf der alle zertifizierten Lehrer/innen weltweit aufgeführt sind:
www.bksiyengar.com
zurück übersicht weiter